Home
Der neue Newsletter ist raus! PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 14. März 2013 um 15:00 Uhr

NL_1:13.jpg

 
Leichtbau durch Bikar PDF Drucken E-Mail
Montag, den 11. März 2013 um 15:36 Uhr

Um einen leichten Rennwagen zu bauen, bedarf es nicht nur kluger Köpfe und pfiffiger Ideen, sondern auch der richtigen Materialien. Auch in dieser Saison benötigen die Speeding Scientists Siegen wieder große Mengen leichter Metalle wie Aluminium. Um unseren Bedarf zu decken, hat sich ein Unterstützer der ersten Stunde auch in dieser Saison wieder dazu bereit erklärt, uns großzügig mit den nötigen Halbzeugen zu versorgen. In den vergangenen Tagen ist eine Lieferung des Unternehmens Bikar GmbH aus Bad Berleburg eingetroffen. Das ganze S3-Team bedankt sich herzlich für diese und die zahlreichen vergangenen Lieferungen.

 
Vom Zulieferer zum Partner PDF Drucken E-Mail
Montag, den 25. Februar 2013 um 18:04 Uhr

Wie in der vergangenen Saison setzen wir auch im kommenden S3-13e Drehstrom-Servomotoren der tschechischen Firma VUES ein. Nachdem im S3-12e zwei Standardmotoren eingesetzt wurden, hat uns in diesem Jahr besonders gefreut, dass wir den deutschen Vertrieb, die VSM Antriebstechnik GmbH, als Partner gewinnen konnten und im Rahmen der Unterstützung eine kundenspezifische Wicklung für unsere Motoren erhalten. Diese ist nach Auslegung und Absprache genau auf unsere Anforderungen angepasst und zudem kompakter, was das Gewicht der Motoren reduziert.

 
Mit Wilco zum Rahmenbau PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 05. März 2013 um 17:09 Uhr

Wieder können wir mit der Unterstützung eines motivierten Unternehmens rechnen, Wilco Wilken Lasertechnik. Das in Wadersloh-Diestedde sitzende Unternehmen unterstützt uns mit dem Schneiden der Rahmenrohre und der Rahmenlehre. Wichtig war uns vorallem dabei die Präzision, die dank des computergesteuerten Laserschnittes von Wilco gewährleistet werden konnte. Im letzten Jahr mussten wir diese Arbeit noch manuell erledigen, was die Rahmenfertigung sehr langwierig machte und bei ungenauem Arbeiten sofort zu Fehlern im Rahmen führte. Statt einer Rahmenlehre aus Aluprofilen, setzten wir in dieser Saison auf ein aus Stahlblechen zusammengesetztes System, das viel stabiler und genauer ist und uns somit die Einhaltung der richtigen Maße deutlich vereinfacht. Wir danken Wilco für die problemlose Unterstützung durch Laserbearbeitung und hoffen auf weitere Zusammenarbeit.

 
Post aus der Schweiz! PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 13. Februar 2013 um 18:36 Uhr

Letzte Woche erreichte uns eine Carbonlieferung der Tissa Glasweberei AG, einem führenden Unternehmen im Bereich von Industriegeweben aus der Schweiz. Die Tissa Glasweberei AG unterstützte uns bereits in den vergangenen zwei Jahren mit Geweben für das Chassis. Wir freuen uns sehr über den erneuten Support eines treuen Partners. Mit dem Carbongewebe erhoffen wir uns eine erneut hervorstechende Optik und durch den Wechsel von Glasfaser zurück zu Carbon eine Gewichtsreduzierung, welche einer weiter gesteigerten Performance auf der Rennstrecke entgegenkommt.
An dieser Stelle vielen Dank für den freundlichen und schnellen Support!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL