Home
s3 in Österreich PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 14. Januar 2014 um 12:00 Uhr

Am Dienstag, den 07.01.2014 machten sich 4 Mitglieder des Teams auf nach Salzburg in Österreich. Dort befindet sich der Sitz des Rennsportzulieferers Carbotech. Der Exkurs wurde angesetzt, um mehr über die Verarbeitung von Prepreg Carbon zu erlernen und somit weiterführend selbständig ein Monocoque erstellen zu können. Um sich dahingehend weiterzubilden waren vor Ort alle Möglichkeiten geboten, welche wir nutzten und durch professionelles Know-how Unterstützung bekamen. Es wurden Laminatproben hergestellt, die dem Reglement der Formula Student entsprechende Voraussetzungen erfüllen müssen. Diese werden anhand von speziellen Materialversuchen getestet, bei diesen Versuchen handelt es sich um Dreipunkt-, Biege- und Scherversuche. Wenn das Material die Tests überstanden hat, ist es tauglich und kann dann für den Lagenaufbau des Monocoques genutzt werden. Freitags endeten die lehrreichen Arbeiten am Carbon, mit sehr viel neuerlangtem Wissen kam das Carbonteam nach Siegen zurück.

 
Hockenheim is calling... PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 14. Januar 2014 um 21:13 Uhr

Wenn 30 Studenten motiviert in einem Raum auf ihre Laptops starren, ist es wieder Zeit für das Registrationquiz für das Formula Student Germany Event in Hockenheim. Dabei geht es darum, schnellstmöglich Fragen zu den Regeln des Events, der Formula Student allgemein und der Technik richtig zu beantworten. Wichtig sind beim Lösen dieser Aufgaben vor allem der Wissensaustausch untereinander und die gegenseitige Hilfe im Team. Auch dieses Jahr konnten wir uns, dank der Leistung aller Teammitglieder und unserer Alumnis, wieder einen Startplatz in Hockenheim sichern. Zusätzlich zum Platz in Hockenheim treten wir auch dieses Jahr wieder beim Formula Student Event in Spanien an. Diese beiden Events fördern unsere Motivation und geben uns die nötige Energie für die anstrengende Fertigungsphase, die uns jetzt bevorsteht.

 
Der Bau des Monocoques PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 22. Dezember 2013 um 21:59 Uhr

Nun ist es wieder so weit. Nach einem Jahr der intensiven Planung und Konstruktion unseres neuen Rennwagens konnten wir nun endlich den Start zum Bau einläuten.

Dafür haben wir in der vergangenen Woche mit viel harter Arbeit die positiv-Form des Monocoques gebaut. Anders als im letzten Jahr benutzten wir diesmal MDF-Platten, welche aufeinander geleimt und anschließend zusammengepresst wurden.  Diese Platten sind später dann gefräst worden, um eine positiv-Form unseres neuen Rennwagens erhalten zu können.

Wir freuen uns schon, in den kommenden Wochen mit genauso viel Hochdruck weiterarbeiten zu können und bald aus unserer positiv- Form die negativ-Form fertigen zu können.

 
Vierter Newsletter online! PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 27. Dezember 2013 um 12:00 Uhr
 
Mia stellt sich zur Schau PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 13. Dezember 2013 um 19:26 Uhr

Im Sommer 2013 bekamen wir die Möglichkeit unser Team und unsere Marla (s3-13e) bei der Eröffnungsfeier des automotive centers südwestfalen (acs) zu präsentieren. „Das acs ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Automobilzulieferindustrie der Hochschulen und Kommunen in der Region. Es ist die Plattform für Entwicklungsarbeiten und Wissenstransfer zwischen Automobilherstellern, Zulieferern und Hochschulinstituten mit dem Ziel, Gewichtsreduzierung im Automobilbau voranzutreiben.“ (http://www.acs-innovations.de/ )

 Die Beteiligten hatten sofort ein Auge auf Marla geworfen. So war es nicht verwunderlich, dass Prof. Engel mit der Idee an uns herantrat, Mia (s3-12e), den Wagen der letzten Saison, im acs längerfristig auszustellen. Marla musste schließlich noch in Hockenheim und Spanien zeigen was in ihr steckt. Dies löste nicht nur das Platzproblem in der Werkstatt, sondern bot gleichzeitig eine großartige Möglichkeit zur Werbung. Vor einer Woche war es dann soweit: Mia kann von nun an in Attendorn bestaunt werden. Wir sagen Danke an das acs für diese Möglichkeit.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL